Wurst selber machen

Wurst selber machen, rezept, anleitung

Wurst selber machen, rezept, anleitung

Wurst selber machen ist eigentlich gar nicht so schwer. Hier erkläre ich dir wie du deine Wurst selbst herstellen kannst. Wir fangen an mit der Bratwurst, die wohl beliebteste Wurst. Ich habe mich für die Bratwurst entschieden da du für diese am wenigsten Equipment brauchst und sie auch leicht im Glas oder der Dose haltbar machen bzw. konservieren kannst.

Die Bratwurst besteht aus gehacktem Schweinefleisch und Gewürzen abgefüllt in einen Schweinedarm. Lecker ist Bratwurst aber auch gebrüht, im Glas oder der Dose. Und gerade die Variante im Glas ist für Anfänger als ersten Versuch wohl ein sehr guter Einstieg. Du brauchst keinen Wurstfüller um das Brät in den Darm zu füllen. Und du brauchst keine Dosenverschließmaschine um die Dosen zu verschließen. Um Bratwurst selbst zu machen brauchst nicht einmal ein Fleischwolf. Du kannst das Schweinehack frisch gewolft beim Metzger deines Vertrauens holen, das ist schon die halbe Miete.
Sonstige Zutaten pro kg Hackfleisch:

  • 22g Salz
  • 4g Pfeffer
  • 1g Muskat
  • 1 1/2 Teelöffel Majoran (gerebelt)
  • 1 Zehe Knoblauch frisch

Das ist eine gute Mischung aber du darfst ruhig mutig sein, Geschmäcker sind bekanntlich verschieden.

Zuhause gibst du die entsprechenden Gewürze zum Hackfleisch und die rohe Masse „anmengst“ oder „anstösst“. Das ist eine knet-reibe-Technik um die Bindung der Wurstmasse herzustellen. Das bedeutet du knetest die Masse bis das Eiweiß im Hack in Verbindung mit dem Salz anfängt zu kleben. Die Rohmasse hat jetzt Bindung sagt der Metzger. Jetzt wäre nochmal abschmecken wichtig das ist die letzte Gelegenheit um den Geschmack zuprüfen.
Glückwunsch ihr habt eigenes Mett gemacht, auch ganz lecker auf frischem Brot oder im Brötchen verfeinert mit frischen Zwiebeln.

Wurst selber machen – Aus dem leckeren Mett wird Bratwurst

Du füllst das Bratwurst-Brät in die gewünschten Gläser. Am besten bis ca. 10mm oben unter den Rand. Wichtig ohne den Rand zu beschmieren, das ist wichtig damit die Gläser dicht abschliessen. Nach dem befüllen werden die Deckel leicht aufgeschraubt und die Gläser für ca. 90 Minuten in kochendem Wasser (100 Grad) eingekocht. Falls du hast nimm ein Einkochautomat vorzugsweise mit Auslaufhahn, der erleichtert die Gläser entnahme nach dem kochen. Je nach Menge reicht auch ein entsprechend großer Topf oder du machst eben mehrere Durchgänge. Wichtiger Tipp: Spülmittel oder Essig im kochenden Wasser vermeiden unschöne Kalkflecken auf den Wurstgläsern.

Nach dem „Kochgang“ die Gläser zum abkühlen auseinander stellen. Früher sagte man auf den Deckel stellen bringt aber eigentlich gar nichts. Das war es auch schon nach dem abkühlen kannst du jetzt deine eigene Wurst geniessen. Sicherlich ist das keine Raketenwissenschaft aber du darfst trotzdem stolz auf dich sein! ;-)

Wurst selber machen, rezept, anleitung

Wurst selber machen, rezept, anleitung

Sorry das war ein Schnellschuß und passende Bilder folgen demnächst.

Andere Wurstsorten oder Würste im Darm herzustellen sind da schon aufwendiger aber auch dafür folgen bald weitere Anleitungen für dich.