Hochzeitsbuffet oder Hochzeitsmenü

Hochzeitsbuffet – wäre unsere erste Wahl. Besonders viele Paare entscheiden sich für eine Hochzeit im Sommer. Was liegt da näher, als ein Grillbuffet zur Hochzeit? Die Planung des Hochzeitsessens ist aufwendig und nimmt viel Zeit in Anspruch. Schließlich stellt die kulinarische Versorgung der Gäste einen wichtigen Punkt bei der Organisation dar. Brautpaare müssen sich vorab zwischen den Varianten Hochzeitsbuffet und Hochzeitsmenü entscheiden.

Die Vorteile die für ein Hochzeitsbuffet sprechen, sind dass

  • sich jeder Gast je nach Geschmack seinen eigenen Teller zusammenstellen kann.
  • jeder soviel essen kann, wie er mag.
  • Bewegung in die Hochzeitsgesellschaft kommt.
  • Vegetarier, Kinder und Allergiker besser berücksichtigt werden.
  • beim Anstehen am Buffet entstehen schon lockere Gespräche.
  • die Kosten für den Tischservice entfallen.

Zur Planung des Hochzeitsbuffets gehört auch, dass das Brautpaar die geschmackliche Richtung des Essens festlegt. Bei einer Hochzeit, die unter einem bestimmten Motto steht, bietet es sich an, auch das Buffet nach diesem Thema auszurichten.

Hochzeitsbuffet – Vorspeisen machen Lust auf mehr

Im Vergleich zum Hochzeitsmenü liegt der große Vorteil des Hochzeitsbuffets klar auf der Hand: Jeder Gast kann sich nach Herzenslust bedienen und dabei so viel essen wie er oder sie mag. Das fängt schon bei der Vorspeise an. Während die einen Antipasti lieben, mögen die anderen lieber Suppe oder Salat. Beim Buffet kannst du von allem eine Auswahl anbieten.

Hochzeitsbuffet – der Hauptgang

Im Hauptgang möchtest du deinen Gästen etwas ganz Besonderes und eine große Vielfalt bieten? Dann solltest du auf eine Auswahl an Fleisch-, Fisch-, aber auch vegetarischen Gerichten setzen. Die Klassiker direkt von Grill und frisch aufgeschnitten sind Rinderfilet, Schweinefilet, Roastbeef oder als Eye-Chatcher Kalbskeule vom Drehspieß. Mit Rosmarin-Kartoffeln und buntem Gemüse als warme Beilage. Ein kleines Salatbuffet rundet die Auswahl ab. Als Fisch kommt besonders oft Lachs von der Planke aufs Buffet. Auch vegetarische komponenten dürfen beim Hochzeitsbuffet nicht fehlen.

Tolle Desserts fürs Hochzeitsbuffet

Besonders toll kommen beim Nachspeisenbuffet Desserts an, die im Glas portioniert werden. Wer kann zu einem Gläschen Mousse au Chocolat auch schon Nein sagen? Ein weiteres Highlight auf dem Buffet sind fein geschichtete Trifles und Co., die in der Glasschüssel serviert besonders hübsch daherkommen. Auch Törtchen, Cupcakes und kleine Kuchen sind eine gute Idee. Wer mag kann auch die Hochzeitstorte als Dessert anbieten.